KontaktImpressumAGBPartnerprogramm
Startseite
Lastminute & More
Pauschalreisen
Veranstalter
Billigflieger
Nur Flug
Hotels
Spezialreisen
Reisemagazin
Service
Air Berlin
Billigflieger
>> Newsletter abonnieren <<
Startseite arrow Reisemagazin arrow Kultur in Memphis und Saqqara

Kultur in Memphis und Saqqara

Sphinx des Amenophis II aus Alabaster (Foto: ETA)
Sphinx des Amenophis II aus Alabaster (Foto: ETA)

Memphis

Memphis gilt als die älteste Metropole  Ägyptens und liegt 24 Kilometer südwestlich von Kairo in der Gegend Al-Badrashien.  Sehenswürdigkeiten in Memphis sind die im Museum ausgestellte gewaltige Statue Ramses II. Sie ist aus Kalkstein und gilt als die schönste Statue dieses Königs. Ihre Höhe betrug 13 Meter und sie wiegt 120 Tonnen. Ebenso sehenswert ist der Tempel für die Einbalsamierung des Apis-Stieres und der Sphinx des  Amenophis II. aus Alabaster.

Saqqara

Saqqara - gilt als eines der ältesten Gräberfelder aus der Pharaonen-Zeit. Hier liegen rund zwei Dutzend Pharaonen mit ihrem Hofstaat begraben. Seit dem 18. Jhdt. wurden auch die heiligen Apisstiere hier begraben. 

Die Stufenmastaba des Djoser

Ursprünglich als Mastaba-Grab für seinen König Djoser (3. Dynastie) von dem Arzt und Architekten Imhotep geplant, wurde schließlich nach einigen Erweiterungen eine rund 60 Meter Hohe Pyramide mit sechs Stufen daraus. Sie gilt als Vorbild für die großen Pyramiden von Gizeh. Ihre Grundfläche war aber noch rechteckig und hatte die Maße 123,5 mal 107 Meter.  Die Grabanlage von Djoser gilt als der älteste große Steinbau der Welt. 

Die Stufenpyramide des Djoser (Foto: ETA)
Die Stufenpyramide des Djoser (Foto: ETA)

Die Unas Pyramide

Diese Pyramide wird auch Text-Pyramide genannt, denn die Wände der Grabkammer sind ganz mit Texten bedeckt. Sie liegt südlich der Stufenpyramide von Djoser. Unas war der letzte König der 5. Dynastie. In der Grabkammer steht auch noch der Granitsarkophag des Königs. In der Nähe der Pyramide befindet sich der sogenannte persische Brunnen aus der 26. Dynastie. Der Brunnen ist 25 Meter tief, darunter sind mehrere ineinandergehende Gräber.

Das Serapeum

Dieses Bauwerk ist eine unterirdische Galerie, in der die heiligen Apisstiere begraben wurden. Die Gesamtlänge aller Gänge beträgt mehrere hundert Meter.

Die Mastaben

Das Gebiet Saqqara ist durch die Gräber seiner Adeligen berühmt, die den Namen „Mastaba" tragen.

Mastaba des Ptahotep

Besonders schön gearbeitet sind die Reliefs in der Opferkammer an denen auch noch gut die Farben zu erkennen sind.

Mastaba des Mereruka

Das in der Nähe der Teti Pyramide gelegene Grab stammt aus der 6. Dy-nastie und besteht aus 32 Räumen.

Mastaba des Ti

Die Reliefs in diesem Grab sind sehr fein gearbeitet und stellen Gegeben-heiten dar, die den Grabherrn zu Lebzeiten beschäftigt haben.

Quelle: ETA / bearbeitet von pairola-media

 
Europa
Afrika
Australien
Versandthandel
Lovefilm
TomTailor