KontaktImpressumAGBPartnerprogramm
Startseite
Lastminute & More
Pauschalreisen
Veranstalter
Billigflieger
Nur Flug
Hotels
Spezialreisen
Reisemagazin
Service
Air Berlin
Billigflieger
>> Newsletter abonnieren <<
Startseite arrow Reisemagazin arrow Die klassischen Pyramiden

Die klassischen Pyramiden

Die Pyramiden von Gizeh (Foto: ETA)
Die Pyramiden von Gizeh (Foto: ETA)

Die Cheops-Pyramide

Eines der berühmtesten Bauwerke der Welt, wurde von König Cheops (4. Dynastie) um 2650 v. Chr. erbaut. Die Pyramide steht auf einer Grundfläche von 230 mal 230 Meter. Ihre Diagonale ist genau von Nord-Ost nach Süd-West ausgerichtet. Die ursprüngliche Höhe betrug 146 Meter und beträgt heute 137 Meter. Zum Bau der Pyramide waren rund 2,5 Millionen Kalksteinblöcke notwendig.

Die Chefren-Pyramide

Diese Pyramide wurde von Chefren erbaut, steht südwestlich der Cheops Pyramide und ist ihr sehr ähnlich. Obwohl ihre Höhe 136 Meter und ihre Grundfläche nur 210 mal 210 Meter beträgt, wirkt sie größer, da sie auf einer höheren Lage errichtet wurde. An der Nordseite besitzt sie zwei Eingänge. Man kann auch die Reste des Totentempels, den Taltempel und die Rampe, die die beiden Tempel verbindet, noch heute sehen.

Der Sphinx (Foto: ETA)
Der Sphinx (Foto: ETA)

Die Mykerinos-Pyramide

Mit nur 62 Metern Höhe ist sie die kleinste der drei Pyramiden. Rund um die Pyramiden von Gizeh finden sich auch noch mehrere kleine Pyramiden und hunderte von Gräbern für die Mitglieder der königlichen Familie, für Adelige und verdiente Beamte.

Die Sonnenboote

Bei den Ausgrabungensarbeiten rund um die Pyramiden wurden östlich der großen Pyramide 3 und südlich 2 in den Fels geschnittene Höhlen entdeckt. Man fand Holzschiffe die sich noch in ausgezeichnetem Zustand befanden. Ein Schiff kann in einem Museum südlich der Cheops-Pyramide besichtigt werden. 

Der Sphinx

Auf dem Weg zum Taltempel der Chefren-Pyramide kommt man zur großen Statue des Sphinx. Das Bauwerk setzt sich aus einem Löwenleib und einem Menschenkopf zusammen. Es ist rund 70 Meter lang und 20 Meter hoch. Die Wissenschafter vermuten, daß das Antlitz der Sphinx mit dem des Königs Chefren identisch ist. 

Quelle: ETA / bearbeitet von pairola-media

 
Europa
Afrika
Australien
Versandthandel
Lovefilm
TomTailor